Eine kurze Halbzeitbilanz………..

Nun liegt schon die Hälfte des Junis hinter uns. Eine Gelegenheit eine kleine Halbzeitbilanz für die Saison 2017 zu ziehen.
In der ersten Hälfte der Saison habe ich häufig und gern mein Vereinsgewässer besucht. Leider waren die Ausflüge an andere Strecken sehr dünn gesäät. Dreimal habe ich die Ahr besucht, einmal war ich zu Besuch auf der Anlage „Domaine Sommedieue“ in Frankreich und einige Male habe ich Jan Kürtens „De Ronde Bleek“, kurz DRB nahe Eindhoven in den Niederlanden aufgesucht. Das War es leider schon!
Zum einen liegt das daran, das ich derzeit beruflich sehr eingespannt bin und zum anderen hat die Frequenz bezüglich der Fischerei in letzter Zeit stark abgenommen. Es ist fragwürdig, ob man angesichts der hohen Temperaturen und der niedrigen Wasserstände den Fischen zusätzlichen Stress zumuten sollte. Daher bin ich während so mancher freien (arbeitsfreien) Stunde dann doch lieber daheim geblieben.
Ein weiteres Vorhaben ließ sich leider auch nicht realisieren, obgleich die Temperaturen diesbezüglich eher untergeordnet zu sehen sind. Eigentlich hatte ich vor im Mai, nach Beendigung der Schonzeit, endlich mal einen vernünftigen Hecht auf die Schuppen zu legen. Aber auch dieses „Projekt“ zerschlug sich – ich hatte es fast befürchtet bzw. schon fast damit gerechnet.
Aber ich bin nicht unzufrieden mit der ersten Saisonhälfte. Den Grand Slam habe ich locker geschafft. Ich konnte sowohl einen Bachsaibling und Bachforellen auf der Habenseite verzeichnen, wie auch Regenbogenforellen, Äschen, kapitale Barben und Döbel. Der ein oder andere Schneider wurde ebenfalls releast und somit habe ich das allgemeine Artenspektrum unserer Mittelgebirgsflüsse, welches für den Fliegenfischer relevant ist, nahezu durch. Anbei einige Impressionen:

Daneben gab es auch am Rande des Tellers so einiges zu sehen / mitzunehmen. Wer mit offenen Augen am Wasser unterwegs ist, der kann so manche interessante Beobachtung machen. Auch diesbezüglich habe ich eine kleine Galerie zusammen gestellt:

Natürlich gabe es auch so manch ein „entomologisches Highlight“ am Fischwasser. Gerade diesbezügliuch habe ich die Kamera stets im Anschlag uind wenn gerade nichts beißen will, dann bin ich dankbar über jede Eintags- , Köcher- und Steinfliege, die dazu bereit ist Modell zu stehen. Auch hier habe ich einen kleinen Bilderbogen zusammen gestellt:

Schuldig bin ich bislang auch die Vorstellung der aktuellen Ausgabe des Magazins „Fliegenfischen“. Und das, obwohl ein direkter Bezug zum Inhalt besteht. Wieso? Nun, Radomir Mirkovic stekllt die Hausstrecke vom „Forellenhof“ in Eisenärzt vor……..und genau da soll es für mich und meine Familie (zumindest für den Großteil, denn der Sohn hütet Haus und Katze) in knapp vier Wochen auch wieder hin gehen. Ich hoffe Wetter und Wasserstand spielen mit!
Werfen wir zunächst einen Blick auf das Titelbild der Ausgabe:

Eine schöne, sommerliche Motivwahl, die Lust auf mehr macht! Nun der Blick auf das Inhaltsverzeichnis:

Notizbuch – Aktuelles aus der Szene
Ein Hoch auf den alten Haudegen – Thomas Wölfle beweist das der Bachflohkrebs immer noch zeitgemäß ist
Schätze aus der Fliegendose – Harald Bayler stellt die „Slowenennymphe“ vor – mit Bindeanleitung
Big C – Vitamin C für Lachs- und Meerforellenfischer! Bernd Kuleisa stellt die Cascade vor
Der perfekte Schuss – Johannes Radtke fereriert übder die richtige „Bewaffnung“ bei „Schussköpfen“
Der beste Knoten aller Zeiten – Michael Werner kennt ihn und stellt ihn vor – der Albright – Knoten
Feinheiten für die Fischchen – Fliegen – Roman Moser gibt Tipps
Guiding – Ein Selbstversuch – Ralf Kanstorf über die Arbeit als Guide
Leserbriefe – Briefe an die Redaktion
Momente – Der Axt-Mörder vom Lachsfluss
Gewässer-Guide – Österreich: Der Traun – Stau bei Gmunden; Deutschland – die Donau bei Ulm, die Weisse Traun bei Eisenärzt und die Agger bei Köln

und natürlich die Vorschau auf die Ausgabe 05/2017!!!

Ich möchte auch auf einen anderen literarischen „Leckerbissen“ hinweisen:
Lange wurde es geheim gehalten und wie eine Bombe schlug die Nachricht ein. Der Blogbetreiber von Forelle & Äsche (Tankred Rinder) hat mit einigen namhaften Co – Autoren ein Buch heraus gebracht und war nebenbei auch selbst als Verleger tätig. Der Titel läßt einiges erwarten: „Nymphenfischen – Geheimnisse entlarvt“!
Mit Sven Ostermann und Alexander „Flybei“ Keus hat Tankred namhafte und sehr fähige Co – Autoren gefunden. Veit Dresmann hat für die entsprechende Gestaltung und die Illustration gesorgt. Selbst namhafte Größen der Szene, wie Oliver Edwards, Roman Moser, Paul Procter, Michael Wenzel und andere kommen zu Wort oder tragen ihren Teil an Tipps und Tricks bei.
Folgende Links möchte ich diesbezüglich empfehlen:
Das Buch: Nymphenfischen – Geheimnisse entlarvt
Nymphenfischen: Geheimnisse entlarvt – Ritterschlag erhalten
Soll es richtig werden, mach es selbst: Nymphenfischen – Geheimnisse entlarvt
Sobald ich mir selber einen Eindruck machen konnte, werde ich das Buch natürlich ausführlich vorstellen und es in diesem Zug auf Herz und Nieren prüfen. Ich denke aber, das nur wenig Anlass zur Kritik besteht. Dafür kenne ich Tankred, Sven und Alex nur zu gut – die machen keine halben Sachen!
Übrigens……HIER kann man das Buch direkt bestellen – sicherlich der schnellste Weg, um gegebenenfalls wichtige Erkenntnisse mit in den verdienten Sommerurlaub mitnehmen zu können.
Werde ich 2017 doch noch meinen Hecht fangen? Was bringt der Sommerurlaub? Kann ich die dürftige Bilanz an gefangenen Äschen deutlich aufpolieren oder ist der Bestand abermals stark rückläufig? Wird es (Umwelt)politisch in NRW endlich ein Umdenken geben, da nun (gottlob) wieder „schwarz/gelb“ das Sagen hat? Das sind Fragen die mich in der nächsten Zeit beschäftigen werden. Ich bin gespannt wie die Antworten aussehen!!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s